Rundfjellet Wanderung Gipfel

6. Wanderung auf den Gipfel des Rundfjellet

Vom Parkplatz aus, der direkt von der E10 auf Höhe des Campingplatzes „Hammerstad“ abzweigt, geht man zunächst entlang des Vatterfjordpollen und durch Graslandschaft, die mit niedrig wachsenden Birken besetzt ist. Bereits hier ist die Kulisse traumhaft. Am Ende des Sees angelangt heißt es Augen auf, damit man nicht vom Weg abkommt. Als Orientierung dient eine Strecke mit Strommasten, die man kreuzt, um nun den ersten kräftigen Anstieg in Angriff zu nehmen. Schnell gewinnt man an Höhe und genießt den Blick auf die umliegende Seenlandschaft.

Weiter geht es über einen sehr schwach ausgeprägten Pfad, den man schnell mit einer von Schafen verursachten Trittspur verwechselt. Erste Schneefelder sind auf etwa 450 Meter zu queren. Schneeausrüstung hatte ich auf dieser Wanderung nicht dabei. Mit festen Wanderstiefeln kommt man jedoch auf den teilweise großflächigen Feldern gut voran. Auch die letzten etwa 150 Höhenmeter erreichte ich über Schneefelder. Dieser Anstieg hat es noch einmal in sich. Zickzack-Kehren erleichtern den Aufstieg. Über einen felsigen Grat gelangt man schließlich zum Gipfel des Rundfjellet, der mit einem Steinturm markiert ist. Austvågøya ist von hier oben in alle Himmelrichtungen einsehbar. Der Ausblick ist fantastisch. Die Sonne scheint. Was will man mehr.

Nach einer etwa 45-minütigen Pause begann ich mit dem Abstieg, der aufgrund der niedrigen Wolken und der damit verbundenen schlechten Sicht länger als nötig dauert. Dort, wo ich die Schneefelder verließ, kam ich vom Weg ab und schlug, trotz GPS-Gerät als Hilfsmittel, etwa auf Höhe von 620 Meter den Abstieg in die falsche Richtung ein. Gerade einmal 20 Meter reichte zu diesem Zeitpunkt die Sicht. Und ich war froh, als ich niedrigere Höhenlagen erreicht und die Wolkendecke endlich durchschritten hatte. Auf etwa 200 Meter genießt man noch einmal den Ausblick in Richtung des Parkplatzes, der von hier aus in gut 60 Minuten erreicht wird.

Basisdaten zur Wanderung

Reisezeit 2. Juni
Klima 12 bis 20 Grad / bewölkt / sonnig
Dauer 8 Stunden
Höhenmeter ca. 900 m
Strecke gesamt ca. 9 km
Verlauf Hin-Zurück
Schwierigkeit anspruchsvoll; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich; Pfad nur wenig ausgeprägt. Bei schlechtem Wetter wird von der Besteigung abgeraten.
Tipp GPS-Gerät sollte nicht fehlen. Pfad mitunter nur schwer zu sehen.
Wertung

Karte/ Fotos der Wanderung

Video Rundfjellet


Hier gibt es weitere Videos: Lofoten Videos.

3 Kommentare zum Beitrag „6. Wanderung auf den Gipfel des Rundfjellet

  1. Tolle Tour! Ich bin auf den nur wenige Meter niedrigeren Matmora etwas nördlich vom Rundfjellet gegangen, von dort hat man auch eine sensationelle Aussicht. Sehr empfehlenswert!

  2. Sehr schöner und detaillierter Reisebericht mit guten Bildern! Je mehr ich stöbere, desto mehr Lust bekomme ich auf meine Lofoten Tour! Danke 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.