previous arrow
next arrow
Slider

Wandern auf den Lofoten

Die Lofoten standen schon lange auf meiner Liste mit Reisezielen, die ich unbedingt einmal erkunden wollte, ja musste. Eine Landschaft, die von tiefen Fjorden und einer zerklüfteten Bergwelt geprägt ist. Eine Inselwelt, die prädestiniert ist für ausgiebige Outdoor-Touren jeder Art. In diesem Reisebericht schildere ich meine Eindrücke. Eindrücke, die meine Erwartungen bei weitem übertroffen haben.

Die Anreise erfolgte zunächst per Flug nach Bodø, auf dem Festland Norwegens gelegen. Von dort ging es mit dem Auto und per Fähre hinüber zu den Lofoten nach Moskenes. Im Mittelpunkt der Reise und diesem Reisebericht stehen zahlreiche Tageswanderungen, die im Detail vorgestellt werden und im besten Fall zum Nachwandern anregen. Die Nächte, die dank Mittsommernacht taghell waren, habe ich auf Zeltplätzen und in einfachen Herbergen verbracht. Auch hierzu finden sich in diesem Bericht Informationen.

Über 260 Fotografien geben Einblick in einer der faszinierendsten Landschaften Skandinaviens und Europas. Auch das Wetter zeigte sich während meines 7-tägigen Aufenthaltes von seiner allerbesten Seite. Nun wünsche ich viel Spaß beim „Wandern auf den Lofoten“.

Letzte Kommentare

  • Achim bei Fähre Bodø – Moskenes

    Das liegt wohl weniger daran, dass die Fährverbindung Bodø nach Moskenes nicht mehr angeboten wird, als vielmehr daran, dass der...
    verfasst am 30. Juni 2020
  • Maurice bei Fähre Bodø – Moskenes

    Hallo Achim, es scheint als gäbe es ab dem 24. August 2020 keine Fähr-Verbindung mehr zwischen Bodø und Moskenes. Wenn ich...
    verfasst am 30. Juni 2020
  • Achim bei Fähre Bodø – Moskenes

    Einfach im Online-Formular bei „Vehicle – Registration number“ ein Leerzeichen eingeben :-)
    verfasst am 29. Januar 2020
  • Maren bei Fähre Bodø – Moskenes

    Hallo, ich habe eben versucht die Fähre für ein Auto mit Fahrer und einem Erwachsenem zusätzlich zu buchen. Nun muss man...
    verfasst am 29. Januar 2020
  • Michi bei Fähre Bodø – Moskenes

    Das ist mittlerweile scheinbar besser geworden, denn ich konnte heute (im Januar 2020) bereits ein Ticket für Juni 2020 kaufen.
    verfasst am 22. Januar 2020