• LUNDY CANYON TRAIL
    In die spektakuläre Bergwelt des Twenty Lakes Basins

  • LUNDY CANYON TRAIL
    In die spektakuläre Bergwelt des Twenty Lakes Basins

  • LUNDY CANYON TRAIL
    In die spektakuläre Bergwelt des Twenty Lakes Basins

Lundy Canyon Trail

In die spektakuläre Bergwelt des
Twenty Lakes Basins

Der Lundy Lake ist es nicht, weswegen dieser Ort bei Wanderern, Fotografen und Hobbymalern hoch im Kurs steht. Auf der Fahrt durchs Tal – eine wirkliche Schlucht ist es nicht – ist der eher unscheinbare Stausee nur eine flüchtige Randerscheinung. Erst wer auf dem Weg zum Startpunkt des Lundy Canyon Trails den See und die asphaltierte Straße hinter sich lässt, wird den wahren Schätzen dieses alpinen Kleinods auf die Spur kommen.

“You don’t take a photograph, you make it.”

- Ansel Adams -

LUNDY CANYON TRAIL

THE TRAIL

LUNDY CANYON TRAIL

LUNDY CANYON TRAIL

LUNDY CANYON TRAIL

LUNDY CANYON TRAIL

LUNDY CANYON TRAIL

LUNDY CANYON TRAIL

LUNDY CANYON TRAIL

LUNDY CANYON TRAIL

ABOUT THE TRAIL

Oberhalb des Stausees ist Biberland. Schon wenige Minuten nach Verlassen des Trailhead-Parkplatzes ist der erste, von Bibern aufgestaute See erreicht. Die Kulisse ist atemraubend. Pappeln spiegeln sich mit ihren gelbleuchtenden Blättern  im See, in den sich ein Gebirgsbach über einen mehrstufigen Wasserfall ergießt. Sanft ansteigend führt der Trail zunächst auf eine Stufe oberhalb des Wasserfalls, wo zahlreiche Biberdämme den Wald in eine Seelandschaft verwandelt haben. Von hier sind es auf einem sanft ansteigenden Pfad knapp 20 Minuten, bis der zweite, der obere Wasserfall erreicht ist.

Kraftraubend ist lediglich der Anstieg hinauf auf den Bergrücken, der neben gutem Schuhwerk auch Konzentration erfordert, um das Schuttfeld in zahlreichen kurzen Kehren sicher zu meistern. Es ist rutschig und ohne Einsatz der Hände geht es hier nicht. Oben angekommen geht es bis zum Ziel der Wanderung, dem Lake Helen, wieder deutlich gemächlicher zu. Der See zählt zu den zwanzig eher kleineren Gebirgsseen, die sich hier oben im Umkreis von wenigen Kilometern auf nahezu der selben Höhenlage befinden, dem sogenannten Twenty Lakes Basin.

Abgesehen vom Hinabsteigen der steileren Passage durch das Schuttfeld ist der Rückweg zum Ausgangspunkt Genusswandern pur. Das gesamte obere Tal ist ein einziges Naturschauspiel, insbesondere zu dieser an Farben so kontrastreichen Herbstzeit.



Map Lundy Canyon Trail

Eckdaten

TRAILHEAD Parkplatz am Ende der Lundy Canyon Road / 2499m
(siehe T-Symbol auf Karte)
CAMPINGPLATZ Lundy Lake (16 $)
ZIEL Lake Helen (3078m)
HÖHENUNTERSCHIED ca. 580m
DISTANZ bis Lake Helen ca. 6 km
DAUER Hinweg ca. 2 3/4 Stunden /
Rückweg ca. 2 1/4 Stunden

WEITERE FOTOS

Hinterlasse einen Kommentar